WHATEVER IT TAKES - Profil von Lorna Dane


Lorna Sally Dane
by Mai
47 Posts
mehrmals Monatlich
residents: 07.08.2019
PN
Face
Emma Dumont
last visit 01.04.2021, 21:59
Polaris
# Musikalisch # Stur # Kreativ # Zickig # Ernsthaft # Rücksichtslos # Tolerant # Arrogant # Freidenkend # Durchtrieben # Wandlungsfähig # Temperamentvoll # Athletisch # Kratzbürstig # Sprachbegabt # Nachtragend # Fokussiert # Einschüchternd # Geschickt # Launisch
Age
29 Jahre alt
Birthday
17. März 1988
DNA
Mutant Stufe 3
Relationship Status
Single
Attitude
Chaotic Neutral
Abode
Atlanta, Georgia
Birthplace
San Francisco, Kalifornien
Team
Mutanten Underground
Family
Skills
Lorna hat die Fähigkeit der MAGNETOKINESE. Die Beeinflussung von metallischen Gegenständen mit purer Gedankenkraft hat sie wohl von ihrem Vater geerbt. Dabei muss das Metall nicht zwangsläufig magnetisch sein, was die Manipulation jedoch beeinflusst. Es fällt ihr leichter magnetische Metalle zu bewegen. Lorna ist es möglich Metalle zu krümmen, fliegen zu lassen, zu vergrößern oder zu Staub zu zerbersten. Außerdem ist Lorna in der Lage METALL ZU SPÜREN, was natürlich den Einsatz ihrer Kräfte vereinfacht.
Durch Lornas Mutation wurden auch ihre SINNE GESCHÄRFT. Sie kann weiter sehen, besser riechen, mehr fühlen, besser hören und intensiver schmecken. Das bringt sicher nicht nur Vorteile mit sich, doch hatten ihre Sinne sie noch nie betrogen. Außerdem kann Lorna unglaublich SCHNELL LAUFEN. Zwar noch lange nicht so schnell wie ein Speedster, aber viel schneller als normale Menschen und andere Mutanten.
Trait
Secrets
Weakness
Lorna hat panische Angst vor jedem TELEPATHEN, den es gibt. Erstens will sie nicht, dass irgendjemand ihre Gedanken lesen kann und zweitens war es ein Telepath gewesen, der ihr schon einmal das ganze Leben zerstört hat. Noch einmal alles verlieren möchte sie nicht. Deswegen versucht sie sich von allen Telepathen fernzuhalten.
Ihre geschärften Sinne bringen nicht nur Vorteile. Lorna ist viel VERLETZBARER als andere Mutaten und auch als Menschen. Verletzungen, Schnitte und blaue Flecken sind bei ihr immer doppelt so schmerzhaft als es gewöhnlicherweise der Fall wäre. Auch ihre AUSDAUER lässt schnell nach, wenn sie ihren Sprint einlegt. Sie katapultiert sich eigentlich immer selbst ins Aus damit. Wenn Lorna zu lange metallische Gegenstände und magnetische Felder manipuliert, bekommt sie KOPFSCHMERZEN und ÜBELKEIT, wodurch sie nur sich selbst schadet. Das kann bis zur OHNMACHT führen
Es ist bei Lorna also stets eine Frage der Zeit, bis sie sich selbst ausgeschaltet hat.
Handicap
Wegen ihrer Vorgeschichte hat Lorna nicht nur Angst vor Telepathen, sondern hat auch noch eine MANISCHE DEPRESSION davon getragen. Wie ihre derzeitige Stimmung ist, kann sie selbst immer gar nicht einschätzen. In einem Moment ist sie motiviert, wo sie im nächsten Moment betrübt und traurig ist.
Wusstest du ...
# ... Lornas ursprüngliche Haarfarbe dunkelbraun war? # ... sie ihren Vater noch nie getroffen hat? # ... es ihr unmöglich scheint, dass irgendjemand sie mal lieben kann, wie sie ist? # ... Lorna nur Stiefel besitzt, die eine metallene Sohle haben, damit sie diese manipulieren kann? # ... sie dadurch eine Art der Levitation beherrscht? # ... ihr bewusst ist, dass sie zwei Halbgeschwister hat, jedoch keine Motivation besitzt sie zu finden? # ... Lorna manisch depressiv ist?
History
Was würdest du tun, wenn dein ganzes Leben eine Lüge war?
Vielleicht würdest du es akzeptieren und als unausweichlich abstempeln.
Möglicherweise wärst du auch wütend und würdest diejenigen zur Rede stellen, die dich angelogen haben.
Lorna reagierte jedoch ganz anders. Beginnen wir die Geschichte aber erst einmal von vorne...
Was als Affäre begann, kann nie endgültig sein. Das ist wohl allgemein bekannt. Die Geschichte zwischen Suzanna Dane und Erik Lehnsherr war zu Ende, bevor sie richtig begonnen hatte. Dass aus dieser kleinen Nebengeschichte ein Kind entstand ahnten wohl beide nicht im Geringsten. (Aber seien wir doch ehrlich, sowas passiert nun einmal, wenn man nicht verhütet. Aber das lassen wir mal so dahin gestellt.) Lorna kam also als 'Unfall' auf die Welt. Weder sie, noch Arnold -Suzannas Mann- wussten davon. Und Suzanna sagte ihnen auch nichts dergleichen. Sie ließ beide im Glauben, dass sie eine Familie seien, weil sie sich selbst dafür schämte, was sie getan hatte.
Als sich Lorna dann aber komplett anders entwickelte, als Suzanna und Arnold es waren, konfrontierte er seine Frau das erste Mal, was sie doch vehement abstritt. Je älter Lorna wurde, desto sicherer wurde sich Arnold, dass etwas nicht stimmte. Bis in die späten Abendstunden saß Lorna auf ihrem Bett und hielt sich die Ohren zu, um die Schreie, das Türenknallen und die Diskussionen nicht zu hören. Es setzte ihr zu, machte die krank und aggressiv. Dass sie dadurch ihre ganzen Freunde verlor, weil niemand mit einem 'Vorscheidungskind' befreundet sein wollte, sahen ihre Eltern nur noch mehr als die Schuld des jeweils anderen an.
Um wieder ein wenig Normalität in ihr Leben zu bringen, beschlossen sie, dass es vielleicht helfen könnte zusammen in den Urlaub zu fliegen. Doch genau das sollte ihnen zum Verhängnis werden. Denn in diesem Flugzeug waren sie auf engstem Raum, ohne einen Puffer zwischen sich. Arnold verlangte abermals die Wahrheit von Suzanna. Sie aber wollte ihm nichts sagen, nicht mit ihm Reden. Lorna saß in der Mitte und hielt wieder ihre Ohren zu. Dieses Mal aber hörte sie alles. Jeden Vorwurf und wie Arnold über sie sagte, dass er sie nicht als seine Tochter ansah. Der Schmerz rüttelte etwas tief verborgenes in Lorna wach, was mit einem Schlag ausbrach. Sie wollte, dass sie aufhören zu streiten. Ihr Schmerzensschrei hallte in ihren eigenen Ohren nach. Es mischten sich andere Schreie hinzu, welche mit einem Mal verstummten, als es auch um Lorna herum schwarz wurde.
Erik Lehnsherr fand die Absturzstelle, wegen dem mächtigen magnetischen Impuls, der davon ausging. Er fand aber nichts als Trümmer und Leichen. Unter ihnen entdeckte er Suzanna, die er sofort wiedererkannte und sich denken konnte, woher der Impuls gekommen war. Sein Verdacht bestätigte sich, als er neben ihr ein Mädchen liegen sah, welches schillernd-grüne Haare hatte und an dessen Seite Einzelteile des Flugzeugs schwebten. Sie kontrollierte das Metall, selbst wenn sie bewusstlos war. Doch er nahm sie nicht bei sich auf. Sie würde nicht bereit sein für die Wahrheit. Deswegen wurde ihr Gehirn verändert. Lügen wurden zu Erinnerungen. Ihre Eltern waren angeblich schon viel früher bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen und Lorna lebte schon seit Jahren bei ihrer Tante und dessen Mann.
Lorna war zwanzig Jahre alt als das Lügenkonstrukt in sich zusammenfiel. Ihre Tante versprach sich nämlich und verwechselte die Jahreszahlen miteinander, wo sie ihren Bruder verloren hatte. Lorna ließ sich erst einmal nichts anmerken, fing dann aber an zu recherchieren. Erst als sie genügend Beweise zusammen gesucht hatte, verließ sie ihre Eltern in einer Nacht und Nebel-Aktion. Sie sollte sie lange Zeit nicht wiedersehen.
Auf den Straßen von San Francisco wurde ihre Gehirnstruktur von einem anderen Mutanten als einen der ihrigen erkannt. Er nahm sich ihrer an und erklärte ihr, was sie war und was es mit dieser Mutation auf sich hatte. Durch ihre Fähigkeiten erkannte er sie schnell als eine jüngere, weibliche und etwas schwächere Version von Magneto. Durch ihn kam Lorna auch in die Mutant Unterground. Das Ziel dieser Organisation war das Auffinden und Schützen von Mutanten, die in der Gesellschaft größtenteils gefürchtet und verachtet waren. Lorna lernte dort auch mehr über ihren Vater, welcher sie zu ihrer Tante gegeben hatte. Die Wut auf ihn stieg an. Von jeher hatte Lorna ein Problem mit jenen, denen sie eigentlich vertrauen sollte, die sie aber regelmäßig im Stich ließen. Elternfiguren waren in ihrem Fall eigentlich immer ihre Feinde, weshalb die älteren der Organisation sich ihr eher als Freunde vorstellten und nicht als Vormünder.
Lorna war am Anfang dafür zuständig die bereits gefundenen Mutanten zu den Safehouses zu bringen. Mittlerweile jedoch wurde sie damit beauftragt mit Tracker, welche Gehirnstrukturen scannen und damit sowohl die Fähigkeiten als auch die DNA sehen kann, die Vereinigten Staaten nach Mutanten abzusuchen und ihnen zu helfen. Das Sokovia Abkommen machte ihre Aufgabe nicht sonderlich leichter, weshalb sie nun achtsamer sein müssen. Denn geschnappt werden wollten sie nicht, denn weder Polaris noch Tracker sind registriert.
I'm not scared. Not anymore.
Beziehungen
Beziehungen
Familie
Uns verbindet viel mehr als nur unser Blut. Und genau das werde ich dir noch zeigen.
Als du alleine warst, habe ich dich aufgenommen. Hast du dich nie gefragt, warum ich das getan habe?
Liebe
Keine Einträge vorhanden!
Freunde
Keine Einträge vorhanden!
Bekannte
Ja, du gehörst zu uns. Und ja, ich vertraue dir irgendwie. Das macht uns aber nicht zu Freunden.
Ungemocht
Keine Einträge vorhanden!
Vergangenes
Keine Einträge vorhanden!

Zweitcharas
Avatar   Avatar   Avatar   Avatar   Avatar   Avatar   Avatar  
Szenen
Awards