WHATEVER IT TAKES - Profil von James Barnes


James Buchanan Barnes
by Dom
91 Posts
mehrmals Monatlich
residents: 11.04.2020
PN
Face
Sebastian Stan
last visit Vor 2 Stunden
Winter Soldier
Stärken
# unberechenbar
# loyal
# sarkastisch
# ergeben
# furchtlos


Schwächen durch Winter Soldier
# brutal
# rücksichtslos
# gewissenlos
# unerbittlich
# selbstzweifelnd
Age
100 Jahre alt
Birthday
10. März 1917
DNA
Supersoldat
Relationship Status
Sein Herz hat Natasha
Attitude
Gut
Abode
New York
Birthplace
Shelbyville, Indiana
Team
Secret Avengers
Family
George und Winnifred Barnes | Eltern | verstorben
"Ich war noch ein Kind, als ich erfuhr, dass meine Eltern bei einem Unfall verstorben sind. Jener Tag hat einfach alles verändert. Ich unterstand einem Offizier des Camp Leigh, welcher alles daran setzte mich zu einem funktionierenden Soldaten auszubilden. Dort gab es keine Zeit für Schwäche, oder Trauer. Das hab ich auf schmerzhafte Weise gelernt und irgendwann rückte die Trauer weiter in den Hintergrund."

Rebecca Barnes | Schwester | unbekannt
"Ich hab Rebecca das letzte Mal gesehen, als unsere Eltern noch lebten. Danach trennte man uns und Rebecca kam in einem Heim unter und... ich wurde zu einem Soldaten ausgebildet, welcher eigentlich schon längst tot hätte sein sollen. Ich weiß nicht, ob sie noch lebt, doch ich hab auch nie nach ihr gesucht... ich würde es nicht ertragen, wenn sie mich ansehen würde, wie einen Mörder."

Sergej Barnes | Neffe | lebt
"Offensichtlich hab ich einen Neffen, von welchem ich bis vor kurzem noch nicht einmal gewusst habe. Ich bin nicht sicher, was ich davon halten soll, doch mit der Zeit wird es sich herausstellen."
Skills
Das Super-Soldaten-Experiment
An Bucky wurde das Super-Soldaten Serum bereits vor Steve getestet, allerdings war er darüber im unklaren. Bei einem Einsatz wurde die 107. Infanterie von HYDRA gefangengenommen und Zola fing an äußerst schmerzvolle Experimente an Bucky zu verüben. Durch die Torturen, welchen man ihn aussetzte, schien sein Kopf nicht mehr zu registrieren. Zu dem Zeitpunkt, an dem Steve ihn aus den Händen HYDRAs befreite, wusste er nicht genau zu benennen, was Zola ihm angetan hat. Erst nachdem er vom Zug stützte und Dank des Serums überlebte, setzte Zola seine Experimente an ihm fort und machte ihn zu einem Supersoldaten.

Das Winter Soldiers Programm
Durch extrem schmerzhafte Gehirnwäsche und Eingriffe in ihr Unterbewusstsein so geformt, wie HYDRA sie haben wollte, wurden die Gefühle und Schmerzen auf ein Minimum reduziert. Die Soldaten sollten nichts fühlen und empfinden, sondern blinden Gehorsam leisten. Ihre Erinnerungen an ihr Leben zuvor und ihre Vergangenheit wurde ausgelöscht. Zusätzlich schafften sie sich die Möglichkeit, durch das Aufsagen von bestimmten Worten, jederzeit in das Unterbewusstsein des Soldaten zugreifen zu können, sodass sie als perfekte Maschine agieren und Befehle ausführen können. Wenn das Winter Soldier Protokoll aktiviert ist, hört der Soldat nur auf die Person, welche die Formel aufgesagt hat. || Ans Gehirn wurde bereits mehrere Male mittels der Maschine gegrillt, welche durch die Schmerz-Konditionierung dazu führte, dass jegliche Erinnerungen so weit nach hinten rückten, dass sie ausgelöscht schienen. Die Prozedur ist nicht nur schmerzhaft, sondern auf Dauer auch schädlich, sodass es nicht gewiss ist, ob Bucky sich je an ALLES erinnern kann, wenn der Winter Soldier deaktiviert wird.

Specials
# erhöhte Kraft und Ausdauer
# erhöhte Schnelligkeit
# schnelle Reflexe
# schnellere Regenerierung
# höhere Widerstandsfähigkeit
# verbesserte Sinne
# gestoppter Alterungsprozess
# perfektionierter Umgang mit Waffen
# einer der besten Kampfkünstler
# höhere Schmerztoleranz
# spricht mehrere Sprachen fließend
Trait
Bucky ist 1.85m groß und verfügt über einen durchtrainierten und muskulösen Körper. Seine blauen Augen wirken meist wie Eis, kühl und emotionslos, wenn der Winter Soldier die Kontrolle übernimmt und von Schmerz erfüllt, wenn sein wahres Bewusstsein wieder erkennt, welche schlimmen Dinge er getan hat. Seine Haare sind Braun und ein bisschen länger. Auf seinem Körper ist die ein oder andere Narbe zu finden und das trotz der Tatsache, dass er ein Supersoldat ist. Dies ist ein Anzeichen dafür, welch Qualen er hat während seiner Zeit bei HYDRA erdulden müssen.

Extras: Metallarm
# bionischer/kinetischer linker Arm, welcher ihm zusätzliche Stärke verleiht. Der Arm ist mit seinem Nervenzentrum verbunden, welches durch sein Rückenmark direkt mit den Nervenzellen verknüpft ist. Das Schmerzempfinden ist gesenkt, allerdings kann er durch die Verbundenheit mit den Nervenenden ebenso fühlen und Schmerz empfinden. Es ermöglicht ihm dadurch seine Stärke gezielter einschätzen zu können. Der Metallarm besteht zu Teilen aus Vibranium.
Secrets
Weakness
Seine wohl größte Angst ist es wieder HYDRA in die Hände zu fallen, sodass der Winter Soldier in ihm aktiviert wird.
Seine wohl größte Schwäche ist das Winter Soldier Buch, in welchem jene Worte geschrieben stehen, welche den Winter Soldier aktiveren. Kaum sind die Worte ausgesprochen, übernimmt der Soldat in ihm das Kommando und untersteht jener Person, welche die Worte gesprochen hat.

Aktivierung
Longing
rusted
seventeen
daybreak
furnace
nine
benign
homecoming
one
freight car
Handicap
Wenn man ihm den Metallarm abnimmt, so besitzt er nur noch einen funktionstüchtigen rechten Arm.
Wusstest du ...
... Bucky sich an alle Menschen erinnern kann, welche er als Winter Soldier getötet hat? ... er seinem eigenen Verstand nicht trauen kann? ... es seine größte Angst ist wieder zum Winter Soldier zu werden? ... er so einiges an seiner Menschlichkeit verlernt hat und nicht mit allen Gefühlen umgehen kann? ... er sich nach nichts mehr sehnt als einem Zuhause? ... er durch seine Erfahrungen bei HYDRA unter PTBS leidet?
History
Alles begann in 1917 in Shelbyville, Indiana, als James Buchanan Barnes als Kind von George und Winnifred geboren wurde. Damals ahnte noch niemand, dass das Leben ihn auf eine harte Probe stellen würde und es kein Entkommen gab. Viel zu früh verstarben seine Eltern, als er noch im Kindesalter war. Ein Kommandant im Camp Leigh nahm sich seiner an, wurde zu eine Art Ziehvater, nachdem er ihn hatte davon überzeugen können, im Camp Leigh bleiben zu dürfen. Sein einzig wahrer Halt war sein Kindheitsfreund Steve Rogers, welcher durch seine schmächtige Gestalt und den patriotischen Charakter seinen Beschützerinstinkt weckte. Nicht selten rettete er Steve davor Prügel zu kassieren und wenn er zu spät kam, dann stürzte er sich später in die Prügelei um seinen Freund für die Schmach zu rächen. Mit Steve verbrachte er wohl die meiste Zeit seines Lebens. Seit frühster Erinnerung waren sie füreinander da auch, wenn es Sarah - Steves Mutter - manchmal ein Dorn im Auge war. Steve hingegen half ihm ohne seine Eltern aufzuwachsen, er gab seinem Leben einen Sinn. Drängte ihn wohl eher unbewusst in die Rolle eines Beschützers. Je älter sie wurden, desto enger wurde ihre Freundschaft zu einander und Bucky ließ nichts über seinen besten Freund kommen. Viele Schlachten hatte er für ihn gewonnen, doch als der Krieg ins Land einzog war für sie Beide schnell klar, dass sie ihrem Land dienen mussten. Beide meldeten sich zum Dienst, doch während Steve wieder und wieder ausgemustert wurde, bekam Bucky recht schnell seine Zusage und wurde zum Soldaten. Trotz der harten Tage nahm er sich Zeit für seinen besten Freund, versuchte ihn aufzumuntern und organisierte für Steve sogar ein Date nach dem anderen, nur das Steve offensichtlich völlig immun gegen diese Art von der Beziehung schien und die Frauen sich kein Stück weit für diesen interessierten. Dabei war Steve in seinen Augen perfekt. Er war keine lästige Zicke, wie die meisten Frauen, mit welchen er ausging. Sie konnten nur nerven und regten sich stets auf, wenn er mal einen ihrer Namen vergaß. Nicht selten verpasste er ihnen den Laufpass, nachdem sie sich miteinander vergnügt hatten, denn mehr als Spaß hatte er nicht in ihnen gesehen. Keine von ihnen berührte sein Herz, nicht auf die selbe Art wie Steve es tat. Eines Abends kehrte er in ihre gemeinsame Bude zurück, Sarah war schon längst ihrer Krankheit verfallen und verstorben. Damals hatte Steve es alleine bewältigen wollen, doch auch da war er an seiner Seite gestanden. Fortan teilten sie das selbe zu Hause. Sie wurden Brüder, wenn nicht sogar mehr. Immer wieder versuchte Steve ihn von Dummheiten abzubringen und er hatte wirklich oft waghalsige Dinge in Angriff genommen. Vor allem dann, wenn das Geld knapp geworden war. Oder an den Tagen, in welchen Steve krank im Bett lag und Sarah ihm verbot ihn zu besuchen. Nichts hätte ihn abhalten können sich in dessen Zimmer zu schleichen und seinen besten Freund unter der Decke zu wärmen.
Es war der letzte Abend, bevor man ihn als Sergeant nach England verfrachten wollte, denn im Gegensatz zu Steve wurde er 1943 Teil der 107. Infanterie, welche gegen die Deutschen kämpfen sollte. Steve hatte sich mal wieder Ärger eingehandelt, doch wiedermal rettete er ihn vor dessen Peiniger. Für die letzte Nacht lädt er Steve auf die Weltausstellung von Howard Stark ein, für welche er erneut Dates für sie Beide organisiert hat. Doch trotz der bezaubernden Dot an seiner Seite, war es Steve, der seine Blicke erhielt, nur das dieser sie nicht annähernd realisierte. Starks Aufführung befand sich auf dem Höhepunkt als er das Gespräch zu Steve aufsuchen wollte, wissend, dass es die letzte Nacht war, bevor er aufbrechen würde, doch Steve war verschwunden. Einen Augenblick später kam der Abschied doch wesentlich früher, als er es sich gewünscht hatte, also tat er das, was er am besten konnte. Mit einem stolzen Grinsen verabschiedet er sich von seinem besten Freund bevor er aufbrach, um sich wie es aussehen sollte mit seinen Dates zu vergnügen. Der Angriff auf die Deutschen verlief nicht wie geplant. Die Einheit der 107. Infanterie wurde von HYDRA überrannt und alle Überlebenden als Kriegsgefangene genommen. Man brachte sie in ein Lager, bei welchem Bucky das erste Mal Bekanntschaft mit Armin Zola schloss. Gefesselt an eine Liege unterzog Armin Zola ihn Experimenten, bevor es Steve war, welcher ihn aus dem Alptraum rettete. Seinen Augen kaum trauend konnte er nicht glauben, was nach der Zeit seiner Abwesenheit aus Steve geworden war. Dieser war nicht nur größer als er, sondern auch muskulöser und irgendwie...anders. Gemeinsam gelang ihnen die Flucht aus dem brennenden Gebäude, kurze Zeit später war es Bucky, welcher Captain America zum Helden ernannte. An der Seite seines besten Freundes schloss er sich den Howling Commandos an, mit welchen sie einen HYDRA Stützpunkt nach dem anderen zerschlugen. Bei dem Versuch den letzten Stützpunkt von Johann Schmidt zu erreichen, führte sie ihr Weg über einen Güterwagon. Dass dieser eine Hinterhalt war, bemerkten sie erst im Inneren des Fahrzeugs, wo sie sich gegen HYDRA-Söldner zur Wehr setzen mussten. Bei einer Explosion riss die Tür des Güterwagons auf und Bucky wurde herausgezogen. Mit letzter Kraft hielt er sich fest, nach der ihm von Steve reichenden Hand greifend gelang es Steve jedoch nicht ihn zurück in den Zug zu ziehen. Bucky stürzte in die Eislandschaft, woraufhin man ihn für tot erklärte. Es war wohl Ironie des Schicksals, oder viel eher den Experimenten zu verdanken, welche Zola bereits während seiner Kriegsgefangenschaft an ihm durchführte, dass er den mehrere hundert Meter tiefen Sturz überlebte und dabei lediglich seinen linken Arm verlor. HYDRA Soldaten fanden ihn, welche ihn zurück in eines der HYDRA Forschungslabore brachten, in welchen Armin Zola sich erneut seiner annahm und weiter an ihm herumexperimentierte. Durch eine schmerzhafte Prozedur erschuf ihm Zola einen kybernetischen Arm. Diesen verband er mit dem Nervensystem des Soldaten, welchen er einer noch schmerzhafteren Gehirnwäsche unterzog. Nach Johanns Schmidt Vernichtung und dem vermeintlichen Fall HYDRAS wurde Bucky in den Kryoschlaf versetzt, in welchem er über viele Jahre lang verweilte, bevor er erneut aufgetaut und als Machtspielzeug HYDRAS benutzt wurde. Durch spezielle Programme, wie das Super-Soldaten-Serum und das Winter-Soldier-Experiment erlangte der Winter Soldier schließlich zu seinen überragenden Fähigkeiten. Die Prozedur war schmerzhaft, nur wenige Probanden überlebten die Torturen und wer das Experiment überlebte, wurde meistens kurze Zeit später beim Training getötet. Abgerichtet zur Tötungsmaschine war er dazu bereit jeden Befehl auszuführen. HYDRA schickte den umprogrammierten Soldaten als sowjetischen Assassinen ins Spiel und gab ihm den Namen Winter Soldier. Während der Ausbildung traf er auch das erste Mal auf Natalia Romanova und andere Black Widows. Später war es ebenfalls Black Widow, welche sich ihm in einem seiner Einsätze in den Weg stellte. Ungehalten feuerte er auf seine Zielperson, selbst wenn die Kugel den Leib der Romanova durchschoss - sein Auftrag wurde ausgeführt. Für den Winter Soldier gibt es kein Versagen, denn jedes Versagen wird mit Folter bestraft. HYDRAS Männer können hierbei sehr kreativ sein. Nicht selten brach man ihm die Finger seiner menschlichen Hand einzeln oder schlug seinen Kopf so lange gegen den Boden, bis der Knochen knackte. Es war ihnen ein Spaß zuzusehen, wie sich sein Körper wieder regenerierte, denn das bedeutete, sie konnten ihn weiter quälen. Eiskalte Duschen, in welchen man ihn mit einem Wasserschlauch abspritze, Schläge, Prügel und Peitschenhiebe, deren Narben noch heute seinen Körper zierten. Über die Jahre hinweg trainierte er sich an immer nur gerade aus zu starren, denn wenn sein Blick fragend war oder wütend, bestrafte man ihn. Ausdruckslosigkeit wurde zu seinem zweiten Gesicht, wodurch er versuchte seine Erinnerungen zu wahren. Doch da man sein Versagen des Öfteren auch mit einer Neuprogrammierung gleichsetzte, erinnerte er sich an diese Vorhaben nicht mehr. Während der vergangenen Jahre tötete der Winter Soldier mehrere Dutzend Menschen, welche HYDRA ein Dorn im Auge waren. Es kursieren lediglich Gerüchte um ihn, doch er ist lautlos und effektiv. In manchen Kreisen wird er lediglich als Geist bezeichnet - doch er gilt als einer der gefährlichsten Männer der Welt. Eines Tages stand er seinem besten Freund Steve Rogers wieder gegenüber. Die Manipulation brach und das Chaos strömte auf ihn hinein. Trotz des klaren Befehls von HYDRA schaffte er es nicht Steve im entscheidenden Kampf zu töten und flüchtete sich schließlich nach Rumänien, wo er für einige Jahre untertauchte, bevor er unschuldig für einige Anschläge gemacht wurde und die CIA und das FBI Jagd auf ihn machten. Nur Steve ist es zu verdanken, dass er heute nicht eingesperrt ist, stattdessen hat er sich den Secret Avengers angeschlossen und versucht nun die Taten seiner Vergangenheit wieder gutzumachen.
Beziehungen
Beziehungen
Familie
Sie waren beste Freunde... Brüder. Vielleicht werden sie es auch irgendwann wieder sein, doch für ihn wird sich dabei nie etwas ändern.
Liebe
Die Frau, welche bereits vor Jahren sein Herz für sich gewonnen hat und ihn an die Liebe glauben lässt.
Freunde
Keine Einträge vorhanden!
Bekannte
Kleine "Freundin" für welche er väterliche Gefühle entwickeln könnte
Ungemocht
Keine Einträge vorhanden!
Vergangenes
Keine Einträge vorhanden!

Zweitcharas
Avatar   Avatar  
Awards